Tagung Biomaterialien

Wechselwirkungen zwischen Werkstoffen und bildgebenden Verfahren in der Medizintechnik

Dienstag, 17. Januar 2017
09.00 bis ca. 16.00 Uhr 

Tagungsort
FHNW Windisch
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch

Anmeldeschluss
Anmeldungen bitte bis Montag, 09. Januar 2017

Kosten
Mitglieder SVMT  CHF 280.—
Nichtmitglieder  CHF 350.—
Doktorierende / Studierende  CHF 150.—

 

Programm

09.00  Begrüssung und Moderation
Dr. Beat Gasser, RMS Foundation, Bettlach
Yaman Tunaboylu, Biotronik AG, Bülach

09.10  Übersicht zu den Funktionsprinzipien bildgebender Verfahren
Prof. Dr. Gábor Székely, Computer Vision Lab, ETH Zürich

09.40  Visualisierung von Werkstoffen und Körpergeweben
1) MRI: Prof. Dr. Niels Kuster, IT’IS Foundation, Zürich
2) CT/Röntgen: Andreas Fischer, Siemens, Forchheim
3) Ultraschall: Prof. Dr. Orçun Göksel, CAiM, ETH Zürich

10.50  Kaffeepause

11.10  Interaktionen und Risiken der Schädigung, gesetzliche und normative Anforderungen
Dr. Roger Lüchinger, Institut für Biomedizinische Technik, ETH und Universitätsspital, Zürich

12.00  Mittagspause

13.00  Praxisbeispiele passive Implantate
Dr. Roger Lüchinger, Institut für Biomedizinische Technik, ETH und Universitätsspital, Zürich

13.50  Praxisbeispiel aktive Implantate: Herzschrittmacher
Dr. med. Ardan Saguner, Oberarzt, Universitätsspital, Zürich

14:30  Kaffeepause

14.50  Praxisbeispiel Forschung: Analyse von Knieprothesen mittels dynamischer Videofluoroskopie
Pascal Schütz, Institut für Biomechanik, ETH Zürich

15.30  Schlussdiskussion, Networking und Abschluss der Tagung

 

Weitere Informationen

Inhalt

Bildgebende Diagnoseverfahren sind in der Medizintechnik allgegenwärtig, ihr Bedarf nimmt stetig zu. Implantat- und Instrumentenhersteller müssen bei der Auswahl von Konstruktionswerkstoffen nicht allein die Funktion sondern auch das Verhalten und die Wechselwirkungen ihrer «Devices» beim Einsatz verschiedenster Strahlenquellen berücksichtigen. Im Vordergrund stehen dabei die Gewährleistung der Sicherheit des Patienten und des behandelnden Personals sowie die Reduktion von Störungen mit dem Zweck korrekter Diagnosen und eines verlässlichen Patientenmonitorings. Diese Weiterbildungsveranstaltung des SVMT hat zum Ziel, technisch- wissenschaftlich interessierten Mitarbeitenden der Medizintechnik einige Grundlagen und Beispiele, Probleme und Lösungen zur Charakterisierung / Anwendung von Werkstoffen in Zusammenhang mit der Verwendung von bildgebenden Diagnoseverfahren zu vermitteln.

Zielpublikum

Die Weiterbildung richtet sich vorwiegend an Mitarbeitende, TechnikerInnen und IngenieurInnen aus den Bereichen Forschung & Entwicklung, Produktion / Fer- tigung, Produktionstechnik, Produktbetreuung sowie Marketing, auch ohne fachspezifische Vorkenntnisse. Fragen an die Referenten dürfen vorgängig der Tagung zur weiteren Bearbeitung an die Organisatoren gerichtet werden.

Sprache

Die Referate werden in Deutsch gehalten.

Dokumentation & Verpflegung

Die Tagungskosten beinhalten die Teilnahme, Kaffeepausen, Mittagessen sowie die freigegebenen Folien als PDF.

Auskünfte / Organisation

Dr. Beat Gasser
RMS Foundation
Bischmattstrasse 12, 2544 Bettlach
Tel. 032 644 20 10
E-Mail: beat.gasser@rms-foundation.ch

Yaman Tunaboylu
Biotronik AG
Ackerstrasse 6, 8180 Bülach
Tel. 044 864 55 28
E-Mail: yaman.tunaboylu@biotronik.com

 

Weitere Informationen erfolgen nach der Anmeldung. Abmeldungen werden bis 7 Tage vor dem Anlass gegen eine Gebühr von CHF 30.– akzeptiert. Spätere Abmeldungen können nicht berücksichtigt werden, bzw. die Teilnahmegebühr wird vollumfänglich in Rechnung gestellt. Ersatzpersonen werden gerne akzeptiert.

 

Download Flyer